Leistungsübersicht

Home  Angebote   Leistungen    Team    Aktuell    Download und Publikationen   Links   Kontakt/Impressum

Arbeitsschutz
Arbeitssicherheit

(Betriebsspezifische) Sicherheitstechnische Betreuung nach ASiG und DGUV Vorschrift 2

 

1. Unterstützung des Arbeitgebers, der Vorgesetzten, als den für den Arbeitsschutz verantwortlichen Personen, in  allen Fragen der Arbeitssicherheit. Dazu gehörend: Schulung der Führungskräfte in Fragen des Arbeitsschutzes, Durchführung von Workshops zur Erarbeitung arbeitsschutzrelevanter Prozesse (z.B. Gefährdungsbeurteilung)

2. Beratung der verantwortlichen Personen

a) bei der Planung, Ausführung und Unterhaltung von Betriebsanlagen und von sozialen und sanitären Einrichtungen

b) bei der Beschaffung von technischen Arbeitsmitteln und der Einführung von Arbeitsverfahren und Arbeitsstoffen

c) bei der Auswahl und Erprobung von Körperschutzmitteln

d) bei der Gestaltung der Arbeitsplätze, des Arbeitsablaufs, der Arbeitsumgebung und in sonstigen Fragen der Ergonomie

e) bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen

3. Sicherheitstechnische Überprüfung der Betriebsanlagen und der technischen Arbeitsmittel insbesondere vor der Inbetriebnahme sowie der Arbeitsverfahren insbesondere vor deren Einführung

4. Beobachtung der Durchführung des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung. Damit zusammenhängend:

a) Regelmäßige Begehung der Arbeitsstätten, Feststellung der Mängel und deren Mitteilung zusammen mit Vorschlägen zur Mängelbeseitigung an die verantwortliche Person

b) Überwachung der Benutzung von Körperschutzmitteln

c) Ursachenanalyse bei Arbeitsunfällen und die Erarbeitung von Vorschlägen zur künftigen Verhinderung dieser

d) Orientierungsmessungen am Arbeitsplatz (Lärm, Leuchtstärke, Gefahrstoffe)

5. Hinwirkung, dass sich alle im Betrieb Beschäftigten den Anforderungen des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung entsprechend verhalten, insbesondere die Unterrichtung über Unfall-  und Gesundheitsgefahren bei der Arbeit und die Hinweise auf Maßnahmen zur Abwehr dieser Gefahren

6. Mitwirkung bei der Schulung der Sicherheitsbeauftragten nach § 22, 7. Buch Sozialgesetzbuch

7. Durchführung des Gefahrstoffmanagements gemäß GefStoffV (Verzeichnis, Ermittlung, Ersatzstoffsuche, Betriebsanweisungen, Unterweisungen)

8. Durchführung der Beurteilung der Arbeitsbedingungen und –mittel (§ 5 Arbeitsschutzgesetz, § 3  Betriebssicherheitsverordnung)

9. Unterstützung beim Aufbau des Dokumentationswesen nach § 6 Arbeitsschutzgesetz

10. Hilfestellung bei der Organisation der Ersthelferausbildung, des Alarm- und Rettungswesens und der Erstellung von Rettungswegplänen nach § 10 Arbeitsschutzgesetz

11. Zusammenarbeit mit dem Betriebsarzt, den sonstigen für die technische Sicherheit und den Gesundheitsschutz verantwortlichen Personen, den Abfall-, Immissionsschutz-, Abwasser-, Umweltschutz-, Strahlenschutz- und Brandschutzbeauftragten (§ 10 Arbeitssicherheitsgesetz)

12. Durchführung der Unterweisungen nach Absprache

13. Arbeitssicherheitstechnische Schulungen im Rahmen des Qualitätsmanagements (DIN EN ISO 9000 ff) oder Umweltmanagements

 

Sinnvoller Arbeitsschutz  fördert die Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeiter, reduziert Krankheitstage, hilft die richtige Maschine anzuschaffen, verbessert das Betriebsklima; kurz: Hilft Geld zu sparen !!!!

 

© Prof. Dr. Arno Weber, 2015